builderall

Was ist eine Langzeitbelichtung?

Von einer Langzeitbelichtung spricht man, wenn in der Fotografie ein Bild mehrere Sekunden oder Minuten lang belichtet wird. Ab welchem Zeitpunkt eine Belichtung als Langzeitbelichtung gilt, ist so viel ich weiss nicht festgelegt. Ich wrde aber sagen, ab einer Sekunde aufwrts ist es sicherlich bereits eine Langzeitbelichtung. 

Nach oben gibt es keine Grenzen, ich habe schon Belichtungen von drei bis fnf Minuten gemacht, es geht aber noch lnger. Diese Technik der Fotografie wird vor allem in der Landschaftsfotografie eingesetzt. Es gibt aber auch diverse andere Mglichkeiten Langzeitbelichtungen anzuwenden.




Brauchst Du eine spezielle Kamera fr die Langzeitbelichtung?

Voraussetzung um mit einer Langzeitbelichtung zu fotografieren ist, dass sich die Belichtungszeit deiner Kamera manuell oder halb manuell einstellen lsst. Das funktioniert bei praktisch allen Spiegelreflexkameras, Systemkameras und bei den meisten Kompaktkameras. Falls Du nicht weisst ob deine Kamera diese Funktion untersttzt, findest du sicherlich im Handbuch mehr dazu. Wenn du an deiner Kamera einen AV, TV und M Modus hast, dann kannst du damit eine Langzeitbelichtung aufnehmen. Die meisten Kameras mit diesen Einstellmglichkeiten lassen eine Belichtungszeit bis 30 Sekunden zu. Wenn du lnger als 30 Sekunden belichten willst, dann gibt es dafr den Bulb Modus. Diesen haben die meisten Spiegelreflex- und Systemkameras im Manuellen (M) Modus.


Was bentigst Du noch fr eine Langzeitbelichtung?

Nebst deiner Kamera und Filtern ist ein gutes Stativ unabdingbar. Ich persnlich bin seit Jahren mit dem *Manfrotto Befree  oder dem *Rollei C6i unterwegs und bin sehr zufrieden damit. Ein Stativ ist zwingend notwendig, weil du Belichtungszeiten von mehreren Sekunden nicht aus der Hand halten kannst, ohne das Bild zu verwackeln. Zustzlich verwende ich einen Funkfernauslser, um die Kamera bei der Auslsung mglichst nicht zu erschttern.  Notfalls kannst du deine Kamera aber auch mit der Auslseverzgerung (2 Sek.) auslsen. Fernauslser gibt es mit Kabel oder als Funkauslser fr jede Kamera. Ich verwende das Auslsesystem von Hanel Capture fr Sony: *Hhnel Captur Funk-Fernauslser & das *Hhnel Captur Pro und IR Modul. Du kannst aber z. B. bei Amazon auch einfach nach Fernauslser & Kameramodell suchen.

Wenn du in der Nacht, also bei Dunkelheit z. B. die Leuchtspuren von fahrenden Autos aufnehmen willst, bentigst Du lediglich ein Stativ und gegebenenfalls einen Fernauslser aber keinen Filter. Du musst durch die Dunkelheit sowieso lngere Belichtungszeiten fahren. Mehr dazu erfhrst Du weiter unten in diesem Blog.


Welche Filter brauche ich fr eine Langzeitbelichtung?

Wenn du tagsber bei normalem Licht eine Langzeitbelichtung erstellen mchtest, dann brauchst du einen entsprechenden ND (Neutraldichte) Filter oder auch Graufilter genannt. Diese Filter wirken wie eine Sonnenbrille fr deine Kamera und sorgen dafr, dass weniger Licht auf den Sensor der Kamera trifft.

Die Filter gibt es in verschiedenen strken und Ausfhrungen (Schraubfilter oder Steckfiltersysteme). Wenn du bei Tageslicht ohne Filter eine Langzeitbelichtung machen wrdest, dann wirst du nur ein weisses Bild erhalten, weil zu viel Licht auf den Sensor fllt. Du musst also dafr sorgen, dass weniger Licht beim Sensor ankommt und dafr sorgen die Filter.




Um bei Tageslicht Belichtungen von 20 Sekunden bis 2 Minuten zu erstellen, empfehle ich Dir vor allem einen 110er ND Filter (ND 3.0 / 1000x). Dieser Filter entspricht 10 Blendenstufen.

Ich fotografiere mit dem Filtersystem von Kase und kann dieses sehr empfehlen: *Kase Filters Wolferine bei Amazon

Aber auch die Schraubfilter von Rollei haben ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhltnis: *Rollei Schraubfilter bei Amazon


Tipp:

Alles ber die ND Filter und wie diese angewendet werden, findest du in einem eigenen Beitrag dazu. Dort kannst du dir auch 100% kostenlos meine Belichtung- Zeitberechnungstabellen fr ND 3.0 & ND 1.8 Filter downloaden: >> Fotografieren mit ND Filter<<


Welche Motive funktionieren besonders gut fr eine Langzeitbelichtung?


Bewegung der Wolken

Bei einer 30-60 Sekunden langen Belichtung kannst du den Zug der Wolken mit auf dem Bild einfangen. Das kann einen sehr interessanten und dramatischen Effekt ergeben. Hier muss aber immer darauf geachtet werden wie schnell die Wolken ziehen. Dementsprechend ist die Belichtungszeit zu verlngern oder zu verkrzen. Je langsamer die Wolken wandern, desto lnger musst du Belichten. Deiner Kreativitt sind hier keine Grenzen gesetzt. Probiere verschieden Belichtungszeiten aus, bis Du das Ergebnis hast, welches fr dich stimmig ist.

Markus Stauffer



Details im Wasser abschwchen und das Fliessen sichtbar machen

Durch eine Langzeitbelichtung kannst Du Wasser sehr fein und fliessend darstellen. Das verleiht deinen Bildern einen ruhigeren Eindruck und wirkt teilweise sehr surreal und mystisch. Gerade bei Wasser kombiniere ich den ND Filter gerne mit einem Polfilter. Der Polfilter reduziert die Spiegelung des Himmels auf der Wasseroberflche, dadurch wird der Untergrund viel besser sichtbar. Untenstehendes Bild ist mit einem ND Filter in Kombination mit einem Polfilter entstanden. -> Wozu bentige ich eine Polfilter




Menschen an bevlkerten Orten verschwinden lassen:

Wer kennt es nicht: Dann ist man einmal im Urlaub oder auf einer Stdtereise und die Hot Spots sind mit Menschen nur so berfllt. An solchen Orten kannst du mit einer Langzeitbelichtung einen Platz, Hallen, Kirchen oder was auch immer, menschenleer machen. Dafr sind lange Belichtungszeiten von 3 bis 10 Minuten notwendig. Dies hngt immer davon ab, wie schnell sich die Menschen bewegen. Je schneller sie sich bewegen, desto krzer kann die Belichtungszeit sein.


Beispiel:

Der Wat Rong Khun (White Temple) in Chiang Rai, Thailand ist ein sehr beliebtes Reiseziel und deswegen regelmssig berfllt. Das war auch an dem Tag so, als ich dort war. Wie du siehst, sind auf meinem Bild aber keine Menschen zu sehen. Die grsste Herausforderung ist hier, dass dir niemand die Kamera umrennt. Am besten immer dicht daran Stehen und gut abschirmen ;-)!

Markus Stauffer Leuchtspuren von Autos aufnehmen:

Bestimmt kennst du diese Bilder mit den Leuchtspuren von Autos. Whrend du eine Belichtung machst, bewegt sich das Auto durch dein Bild und zieht mit den Scheinwerfern seine Spuren. Das ist immer wieder total faszinierend und beeindruckend. Fr diese Bilder bentigst du auch keinen Filter, weil durch die Dunkelheit sowieso lnger belichtet werden muss.


Hierfr ist Blende 8, ISO 200 und eine Belichtung zwischen 20 und 30 Sek. Optimal und du wirst ein tolles Ergebnis erhalten. 

Markus Stauffer


Meine Tipps fr bessere Bilder mit Langzeitbelichtungen

Versuche gezielt bewegliche Objekte mit Unbeweglichen zu kombinieren. Zum Beispiel an einem See, Fluss oder Bachbett das vorberziehende Wasser mit einer interessanten Wurzel oder Stein im Vordergrund.  Auch am Meer funktionieren diese Methoden sehr gut. Lass deiner Kreativitt einfach freien Lauf, du wirst so viele Mglichkeiten entdecken Langzeitbelichtungen einzusetzen. Versuche die ND Filter mit einem Polfilter zu kombinieren. Du wirst den Effekt lieben. Zustzlich schluckt der Polfilter auch noch ein Stck Licht und ermglicht es dir, wenn ntig noch lngere Belichtungszeiten zu erstellen. -> zum Beitrag ber die Polfilter

Wasser hat ab 3 Sekunden aufwrts einen surrealen Effekt. Wenn du noch die Bewegung des Wassers einfangen willst, ohne dass alle Details verschwinden, whle eine Belichtungszeit von 0,2 bis 0,3 Sekunden.



??Meine Tipps fr deine Kamera Einstellungen bei Langzeitbelichtungen:

Stelle den Fokus, Weissabgleich und die ISO Zahl bei Langzeitbelichtungen immer Manuell ein. Wenn eines dieser Elemente auf Auto eingestellt ist und du bei wechselnden Lichtbedingungen mehrere Minuten belichtest, wird dir die Kamera die Einstellung wren dieser Zeit gegebenenfalls korrigieren und dein Ergebnis verschlechtern.

Weiter ist unbedingt darauf zu achten, dass du den Bildstabilisator deiner Kamera deaktivierst. Bei Langzeitbelichtungen auf dem Stativ kann sich dieser ansonsten negativ auf die Bildqualitt und schrfe auswirken. Bei sehr langen Belichtungszeiten (ab 2 Minuten) steigt das Rauschen der Kamera deutlich an. Daher versuche die ISO Zahl immer mglichst tief zu halten. Ich persnlich verwende meistens, wenn irgendwie mglich ISO 50.